in

The Game: Jesus als “Thug” auf neuem Album-Cover

Bereits in der Vergangenheit schlüpften Rapper wie z.B. Nas, Kanye West und 2Pac in ihren Videos bzw. auf ihren Album-Covers in die Rolle von Jesus. Damals hielt sich der Ärger von gläubigen Menschen noch einigermaßen im Rahmen. Doch The Game dürfte demnächst wohl für das Cover seines neuen Albums „Jesus Piece“ heftig kritisiert werden. Auf seinem Album prangert nämlich eine Jesus-Figur, deren Gesicht mit einem roten Bandana verdeckt und die einige Goldketten um den Hals trägt – also quasi eine „Thug-Version“ von Jesus.

Die Frage, ob wir es hier mit einem künstlerischen Bild oder mit Gotteslästerung zu tun haben, beantwortete The Game vor wenigen Tagen mit einem äußerst schrägen Statement, das ihn ein klein wenig so aussehen lässt, als hat er sich irgendwo den Kopf gestoßen:

“Ich nenne mein neues Album “Jesus Piece”, weil ich mich vor einem Jahr taufen ließ und nun auch regelmäßig in die Kirche gehe. Ich liebe es immer noch in Stripclubs abzuhängen und ich rauche und trinke auch weiterhin. Ich suchte ein Konzept, in dem ich Gott lieben und akzeptieren kann, aber immer noch ein wildes Leben führen darf.”

Okay??? Ob “der Boss” mit diesem Kompromiss einverstanden ist, sei dahingestellt. Doch irgendwie stellt sich doch so einigen Leuten die Frage, ob der Rapper noch alle Latten am Zaun hat. Es gibt jedoch dennoch einige Kollegen, die sein Album-Cover ziemlich cool finden:

Busta Rhymes: “Das Artwork ist brillant!!!”

Mac Miller: “Game’s Album-Cover ist so f*cking cool!”

Kevin Hart: “LMFAO @ The Game’s Album-Cover, du bist die einzige Person, die es fertig bringt Jesus in einen Thug zu verwandeln.”

Ob die Allgemeinheit sich ebenso über’s Game’s Album freuen kann, wird sich wohl in den nächsten Wochen herausstellen. Wir findet ihr das Cover?

What do you think?

Written by PsyCreator

Django Unchained kommt an Weihnachten in die Kinos

Mehr als 100 Jahre nach seinem Tod – Mark Twain Biografie veröffentlicht