in , ,

Sleeping Around: Übernachten und reisen im Weltersten Frachtcontainer Hotel in Antwerpen

Sleeping Around: Übernachten und reisen im Weltersten Frachtcontainer Hotel in Antwerpen: das erste mobile Hotel in Antwerpen, welches ständig seinen Standort wechselt. Die vier Antwerpen folgten bei ihrem neuen Hotel Konzept dem Pop-up Trend, welcher seit einigen Jahren aus den USA, Kanada und Australien auch nach Europa überschwappt. Beim Pop-up Retail handelt es sich um temporär, eingerichtete Verkaufsflächen in der Öffentlichkeit. Daher ist dieser Trend auch unter den Begriffen Pop-up-Store, Pop-up-Shop oder flash retailing bekannt. Am bekanntesten, am naheliegendsten und schon längstens bekannt ist dieses Konzept beim Street-Food. Schon lange kennen wir die Mobilien Essensstände, Imbissbuden und in den USA gerade einen riesen Hype erlebend die Food Trucks.

Die Jungs um Slepping Around haben den Trend des Pop-up-Retails jetzt auf einen ganz neuen Bereich transformiert. Sie haben normal Frachtcontainer in luxuriöse Hotelzimmer umgewandelt. Ausgestaltet sind sie mit allem, was man von einem Hotelzimmer gewohnt ist: ein Badezimmer mit Toilette und einer Regendusche, ein Plüschbett, moderne Beleuchtung und Ladestationen für verschiedenen Devices. Die Container wechseln innerhalb der belgischen Hafenstadt Antwerpen von Platz zu Platz. Dadurch kann man als Hotelgast die verschiedenen Stadtteile erleben, je nachdem wo das Hotel gerade parkt, befindet man sich in einer neuen Umgebung. Ganz günstig ist der Spass allerdings nicht, eine Nacht soll um die 200.- Euro kosten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Der 30 Meter-Wellen-Surf: Garrett McNamara mit neuem Rekord

LED Cloud: Ehemals private Tankstelle in öffentlichen Platz umgewandelt